Alexander Brenner

Bildungskritiker und Studiengestalter

 

Mutgeschichte: Alexander Brenner

Was ist deine persönliche Geschichte des Wandels?

Eine Zeit lang war ich ziemlich verloren im Chaos der spirituellen Suche nach dem Sinn des Lebens. Ich habe 14 Monate in Auroville / Indien gelebt und musste mich nach meiner Rückkehr in Österreich erst langsam wieder zu recht finden. Nachdem ich den ersten Kulturschock überstanden hatte, wusste ich, dass ich nur mehr etwas Sinnstiftendes machen kann. Also keinen 0815 Job. Aber bis zu den Pioneers war mir nicht klar, was das sein könnte.

Was hat der Lerngang Pioneers of Change mit dir gemacht?

Der Lerngang hat meinen Weltenschmerz, meine brachliegenden Wünsche für eine bessere, gerechtere und aufrichtigere Welt authentisch hervorgekitzelt und diese mit unterschiedlichen Werkzeugen in Handlungsfähigkeit umgewandelt –  „Sei du selbst die Veränderung, die du in der Welt sehen willst“.

Was tust du für den Wandel?

Ich versuche, negative Emotionen wie Wut, Ärger, Verärgerung, Missmut, Irritation und Missmut in positive, gesellschaftsverändernde und inspirierende schöpferische Produktivkraft umzuwandeln. Das ist mir zum Beispiel gelungen, als ich die selbstermächtigte bzw. selbstorganisierte, von Studierenden organisierte Lehre an der Alpen-Adria-Universität 2012 ins Leben gerufen habe. Mit Ende des Jahres 2016 haben wir in Kooperation mit der ÖH Klagenfurt 9 Lehrveranstaltungen organisiert, abgehalten und abgeschlossen. Die Themen waren u.a. Gesellschaftlicher Wandel, Bildungskritik und Kritische Psychologie. Für diese Initiative haben wir den Sustainability Award 2014 vom Lebensministerium verliehen bekommen. Auch habe ich zwei interdisziplinäre Open Space Veranstaltungen mit Lehrenden, Studierenden und Bediensteten der Universität zum Thema Nachhaltigkeit an der Universität organisiert.

Was inspiriert dich?

Bücher: Unter anderem Pierre Bourdieu – Die feinen Unterschiede
oder Werke von Michel Foucault

Musik: John Mayer, Derek Trucks, John Scofield

Methoden: Open Space und Redekreise

Wo kann man mehr über deine Arbeit erfahren und/oder dich kontaktieren?

Artikel über Alex bei Helden von Heute

alexbrenner@gmx.net

mobil: 0650 9432882

„Der Lerngang hat meinen Weltenschmerz, meine brachliegenden Wünsche für eine bessere, gerechtere und aufrichtigere Welt authentisch hervorgekitzelt und diese mit unterschiedlichen Werkzeugen in Handlungsfähigkeit umgewandelt „

2017-08-25T08:32:57+00:00
X