Janine Bex

Bildungsbaum, Ideenkanal

Ich arbeite in Tirol an der Entstehung eines Forschungsfeldes für Klimawandel-Anpassung auf einer ca. 3,5 ha großen land- und forstwirtschaftlichen Fläche. Eingebettet in die Tiroler Bergwelt wächst so eine Keimzelle für innovative Anwendungen für Bildungstourismus und Regionalentwicklung heran, um ganzjährig Veranstaltungen anzubieten.

Mutgeschichte von: Janine Bex

Janine Bex ist…..

Seit September 2014 Projektkoordination TIROL 2050 energieautonom – jedoch träume ich davon den BILDUNGSBAUM – ein Gesellschaftsmodell mit Zukunft aufzubauen. Mein Herzensanliegen ist die Vorstellung einen Raum für ökologisches und gemeinwohlorientiertes Handeln in der Region (Umgebung der Landeshauptstadt Innsbruck) zu enfalten.

 

Was hat der Lerngang Pioneers of Change mit dir gemacht?

Der Lerngang hat mir Mut gemacht, an meine große Vision – BILDUNGSBAUM – zu glauben. Der Rückzug und die Zeit mit Gleichgesinnten hat zur Schärfung meiner Ziele und Anliegen beigetragen. Die Gespräche mit den MutmacherInnen im Rahmen der Module waren ein wichtiges Element, um zu sehen, dass Visionen wahr werden können. Die vielfältigen Methoden haben geholfen, den Blick auf das Größere – um was geht es mir wirklich – zu werfen. Zudem war der LERNgang ein wichtiger Meilenstein, um den Wesenskern meines Projektes zu formulieren und auf den Punkt zu bringen.

 

Was tust du für den Wandel?

Ich arbeite in Tirol an der Entstehung eines Forschungsfeldes für Klimawandel-Anpassung auf einer ca. 3,5 ha großen land- und forstwirtschaftlichen Fläche. Die beiden Schwerpunkte *Altbewährtes (Werte und Tradtion) und *Neuerprobtes (Wandel und Transformation) widmen sich dort dem Thema nachhaltige Entwicklung in Tirol. Eingebettet in die Tiroler Bergwelt wächst so eine Keimzelle für innovative Anwendungen für Bildungstourismus und Regionalentwicklung heran, um ganzjährig Veranstaltungen anzubieten. Damit sollen auch Perspektiven für eine nachhaltige Regionalentwicklung erprobt und für die Öffentlichkeit erfahrbar gemacht werden.

 

Was inspiriert dich?

Neben Fortbildungen (Art of Hosting, Permakultur, …) und Gesprächen mit Verbündeten hilft mir die Vorstellung, die Menschen nicht alleinig als Betroffene und Verursacher sondern auch als Gestalter wahrzunehmen. Mir ist es wichtig, die Hoffnung nicht zu verlieren, denn in Zeiten großer gesellschaftlicher Herausforderungen ist es notwendig, sich als Teil der Lösung zu sehen und dementsprechende Lebensformen und  Arbeitsweisen zu kultivieren.

 

Wo kann man mehr über deine Arbeit erfahren und/oder dich kontaktieren?

http://mobileapps.tt.com/lebensart/freizeit/1159

8058-91/bis-zum-ende-ist-es-nicht-mehr-weit.csp

www.youtube.com/watch?v=hEN8iZ4og7g

www.ideenkanal.com/de/gefoerderte-ideen

janine@bildungsbaum.at

„Der Lerngang hat mir Mut gemacht, an meine große Vision – BILDUNGSBAUM – zu glauben.“

2018-03-22T13:59:22+00:00
X