Simon Kornhäusl

Leitung LERNgang, Vorstand

simon.kornhaeusl@pioneersofchange.org

Eine der schönsten Erfahrungen, die ich sowohl als Trainer als auch als Teilnehmer immer wieder machen durfte, ist, wenn zwischen Menschen, die sich vorher noch nie begegnet sind, durch ein paar ganz einfache Übungen tiefes Vertrauen wächst. Das hat etwas von Magie. Und gibt mir Zuversicht für eine friedlichere Zukunft.“

Über meine Arbeit

Lange Zeit war ich der Meinung, dass man nur genug Menschen klarmachen müsste, wie schlimm der Zustand der Welt ist, um eine Systemänderung zu bewirken. Inzwischen sehe ich eine Balance zwischen der Arbeit an uns selbst und unserer Arbeit in der Welt als Basis für den großen Wandel, den wir uns wünschen. Es ist schwierig, Vertrauen und Frieden in die Welt zu bringen, wenn ich mir selbst nicht vertraue und mit mir selbst nicht im Frieden bin. Und gleichzeitig wachsen wir gerade dann, wenn wir hinausgehen und das TUN, wozu wir berufen sind.

Wozu ich mit meinem Wirken einlade, ist, im Spiel mit unseren Träumen, Ängsten und inneren Stimmen in unser Potential hineinzuwachsen. Und zu üben, zu all den Aspekten zu stehen, die wir in uns tragen –  ebenso zu unserer vollen Kraft und Größe, wie zu unserer Unsicherheit und Imperfektion – um diese nach und nach liebevoll anzunehmen. Und als wirkungsvollste – und schönste! – Art und Weise dies zu tun, sehe ich, diesen Weg gemeinsam mit anderen zu gehen. Wenn wir nämlich lernen, uns vor anderen verletzlich zu machen und in unserer Vielfalt zu zeigen, erlaubt uns das, in das tiefe Vertrauen hineinzuwachsen, dass wir gut sind genau wie wir sind. Und diese tiefe Erkenntnis – dieses bedingungslose „Ich genüge.“ – bietet die beste Basis dafür, uns kraftvoll und gleichzeitig gelassen und ausgelassen in der Welt für das einzusetzen, was uns am Herzen liegt.

Weil ich selbst immer wieder erleben darf, welchen Sog es entwickeln kann, wenn man sich in seiner Arbeit für genau die Themen einsetzt, für die man brennt, versuche ich außerdem immer wieder, uns (ja – vor allem mich selbst 🙂 ) daran zu erinnern, uns bei allem großartigen Tun in der Welt selbst nicht zu wichtig zu nehmen, zur Ruhe zu kommen und das Wesentliche nicht aus den Augen verlieren: Es zu genießen und zu feiern, am Leben zu sein.

 

Meine Ausbildung

Lehramt (Englisch, Biologie & Umweltkunde) mit Fokus auf Bildung für nachhaltige Entwicklung, globales Lernen und emanzipatorische Bildungsarbeit an den Universitäten Wien und Padua.

Weiterbildungen
– Hosting Social Innovation (International Partnership for Transformative Learning)
– Tiefenökologie
– Soziokratische Moderation und Teamleitung
– Achtsamkeit in der Pädagogik
– The Way of Council
– Coaching und Mentoring
– LERNgang Pioneers of Change 2015

Beruflicher Hintergrund und Engagement

Pädagogische Arbeit in vielfältigen formellen und informellen Kontexten:
– Lern- und Freizeitbetreuer im Schulzentrum Friesgasse
– Lehrer im Schulkollektiv Wien
– Leitung von Workshops zu Bildung für nachhaltige Entwicklung
– Probenleitung und Vorstandstätigkeit beim Verein „Theater der Unterdrückten Wien“
– Mitbegründer von „WeLL – Werkstatt für ermächtigendes Lernen und Lehren“
– Mitarbeit in der LERNgangsleitung Pioneers of Change 2016.

Website: https://www.macht-sinn-bildung.at/

2018-05-16T11:04:43+00:00
X