Stefan Stockinger

Piradoverde

Ich bin aufgewachsen in einer Unternehmerfamilie (alle meine Verwandten sind selbstständig …). Ich habe fast ausschließlich “rationale” Ausbildungen genossen (HTL, TU Wien, Boku Wien) und habe dabei fast ausschließlich als Hippie gelebt (immer viel gefeiert, getanzt, geblödelt und die Welt bereist; deshalb gilt mein höchstes Interesse verschiedenen Sprachen und Kulturen).

Mutgeschichte von: Stefan Stockinger

Was hat der Lerngang Pioneers of Change mit dir gemacht?

Er hat mich geerdet und mir geholfen, mich stärker zu fokussieren. Vor allem die Prozesse in der Gruppe waren sehr schön und wichtig für mich. Früher habe ich in fast jeder Gruppe erlebt, wie schnell eine Alpha bzw. Omega – Männchen-Dynamik entstehen kann. Nicht selten bin ich selbst dort hineingerutscht oder von Außen hinein gedrängt worden. Nur bei den Pioneers habe ich das nie empfunden. Dort habe ich mich immer als 1/24 der Gruppe gefühlt. Nicht mehr und nicht weniger.

Was ist dir besonders wichtig in deiner Arbeit?

Mir ist es wichtig, eine Schnittstelle zwischen Kunst und Wirtschaft zu sein. Ich will keine „Change Events“ machen für Leute, die ohnehin schon diesem Mindset angehören. Ich will die Leute erreichen, die so etwas noch nicht kennen. Ich möchte den Business-Leuten das freakige Leben näher bringen und die Hippies auf Business einschwören! Außerdem schlüpfe ich sehr gerne in Rollen, lebe diese dann intensiv und versuche zu verstehen, wie solche Menschen eigentlich ticken. Um sie besser zu verstehen und ihnen Neues besser näherbringen zu können. Deshalb war ich schon Hippie, Punk, Manager, Künstler, Barkeeper, DJ, Pädagoge, etc. Es ist mir nicht so wichtig, das Rad neu zu erfinden. Ich möchte das Rad jenen zeigen, die es noch nicht kennen!

Was inspiriert dich?

Mir macht es Freude, Menschen zu begeistern. Die meisten Menschen bleiben gerne unter sich. ManagerInnen unter ManagerInnen, SozialarbeiterInnen unter SozialarbeiterInnen, ChangeMaker unter ChangeMakern. Das würde ich gerne mehr und mehr aufbrechen. Ich wünsche mir, dass ein Punk und ein Ölmagnat gemeinsam vegan frühstücken und dann eine rauchen gehen! Außerdem inspiriert mich:

Musik, Musik, Musik! Estas Tonne, Florence and the Machine, Sun Control Species, Laboratorium Piesni, Riella de Baruh, Kalya Scintilla, La Brass Banda, etc.

Wo kann man mehr über deine Arbeit erfahren und/oder dich kontaktieren?

www.piradoverde.net

0043 660 67 87 353

stefan@piradoverde.net

via Xing und LinkedIn

„Der Lerngang hat mich geerdet und mir geholfen, mich stärker zu fokussieren. Vor allem die Prozesse in der Gruppe waren sehr schön und wichtig für mich“

2017-05-04T12:25:45+00:00
X