Diese Seite befindet sich im Aufbau – bitte verzeih uns kleine Fehler ;)

Bettina Mittmannsgruber

Meine innere Stimme weiß, dass es ein bes­se­res Morgen gibt

Meine innere Stimme weiß, dass es ein bes­se­res Morgen gibt

Nachdem ich ganz klar wusste, was ich nicht mehr will und ich erfahren habe, dass es auch anders gehen kann, habe ich mich auf den Weg gemacht. Auf den Weg, meiner inneren Stimme zu folgen. Die ganz leise immer da war.

Name

Bettina Mitt­manns­gruber

Kreative (Berufs-)Bezeichnung

Unternehmensberaterin, Soziale Gärtnerin, Netzwerkerin

Bettina Mitt­manns­gruber

Unternehmensberaterin, Soziale Gärtnerin, Netzwerkerin

Bettina Mittmannsgruber

Meine innere Stimme weiß, dass es ein bes­se­res Morgen gibt

Nachdem ich ganz klar wusste, was ich nicht mehr will und ich erfahren habe, dass es auch anders gehen kann, habe ich mich auf den Weg gemacht. Auf den Weg, meiner inneren Stimme zu folgen. Die ganz leise immer da war.

WO IN DEINEM LEBEN WAR EIN SCHLÜSSELMOMENT VON WANDEL, KRISE ODER TRANSFORMATION?

In einem Pioneers-Zoom Call 2019 im »Art of Hosting«-Kurs, hatte ich einen Aha-Moment: Auch so können Online-Meetings sich anfühlen. Jeder wird gehört und gesehen, alles hat Platz und Raum. Von diesem Tag an, war mir klar, dass ich nur noch so Meetings führen möchte – auch beruflich. Da in meiner bisherigen Berufslaufbahn als Führungskraft im Online-Marketing und E-Commerce Zoom-Meetings ganz anders abgelaufen sind und mir mit Sicherheit nicht gutgetan haben. (Gehört wird nur der, der laut ist, patriarchale Strukturen und Witze, wenig Feingefühl, wenig Pausen, usw.)

WIE BIST DU DEINEM INNEREN RUF GEFOLGT?

Nachdem ich ganz klar wusste, was ich nicht mehr will. Und erfahren habe, dass es auch anders gehen kann, habe ich mich auf den Weg gemacht. Auf den Weg, meiner inneren Stimme zu folgen. Die ganz leise immer da war. Die genau wusste, dass es ein besseres Morgen geben kann. Dass ich nicht in meiner Ohnmacht verharren muss – die zugegebenermaßen auch oft da war in Zeiten von Verzweiflung. In meinem Fall hat mein Körper mir ganz klare Signale gesendet, dass mir das, was ich bisher gemacht hatte, so wie ich lebe, mir nicht mehr gut getan hat. Im Grunde wusste ich ganz tief in mir drinnen schon, was ich brauche und wo es hin gehen soll.

»Auf dem Weg hatte ich wunderbare Unter­stützung. Bei Menschen, die auch auf dem Weg der Veränderung waren und einige davon noch immer mit mir sind. Bei guten Freundinnen, die einfach immer für mich da sind, wenn ich mich ihnen zumute – mit allem wenn’s mir gut oder auch mal nicht so gut geht.«

Bettina Mittmannsgruber

WELCHE ERFAHRUNG HAST DU GEMACHT, DIE AUCH ANDERE ERMUTIGEN KANN?

Die Erfahrung an den inneren Ruf zu glauben. Mir selbst zu vertrauen und zu wissen, dass ich es schaffen kann in meinem Leben etwas zu verändern. Auch – wenn diese innere Stimme oft ganz leise und nicht aufdringlich ist. Doch sie bleibt beständig da und geht nicht weg.

Auf dem Weg hatte ich wunderbare Unterstützung. Zuallererst beim Jahrestraining »Lead the Change« von einer Gruppe an Herzensmenschen, die auch auf dem Weg der Veränderung waren und einige davon noch immer mit mir sind. Außerdem aus einem Netzwerk von guten Freundinnen, die einfach immer für mich da sind, wenn ich mich ihnen zumute – mit allem wenn’s mir gut oder auch mal nicht so gut geht. Denn für meine Familie war die Veränderungsphase am schwierigsten zu verstehen – dort bin/war ich die »Aussteigerin«.

Aja, falls du dich fragst, welchen Weg ich meine: Ich habe mein sicheres Angestellten Dasein hinter mir gelassen und bin nach einem Jahr in Bildungskarenz und dem Unternehmensgründungsprogramm vom AMS Österreich in die Selbstständigkeit gesprungen 2022.

Ich bin heute Mitgründerin von New Leaders Quest, leite ein Erasmus+ EU-Projekt zum Thema Social Gardening, habe einen Co.New.Workspace in meinem Heimatort Scharnstein mitbegründet und arbeite dort in einer solidarischen Landwirtschaft mit. Ich liebe es, dass ich mich selbstwirksam fühle und mein Leben viel freier gestalten kann als noch vor einigen Jahren – aber auch das kann durchaus herausfordernd sein. Es fühlt sich manchmal wie ein persönlicher Entwicklungsboost an.

WELCHE BEDEUTUNG HABEN DABEI PIONEERS OF CHANGE FÜR DICH?

Pioneers of Change haben mir gezeigt, dass es ein anderes Miteinander geben kann. Die vielen Summit-Vorbilder haben mich ermutigt meinen Weg zu gehen. Und die Reise in meine persönliche Entwicklung hat begonnen – unterstützt von einigen Herzensmenschen, die ich über Pioneers of Change kennen und lieben gelernt habe. Dann hat mich eins zum anderen geführt und mittlerweile bin ich bei einer Ausbildung zur Lebens- und Sozialberaterin gelandet. Aus dieser Erfahrung heraus bin ich sicher, mit innerer Klarheit, wo ich hin will, treffe ich immer zur richtigen Zeit, die richtigen Menschen, die richtigen Ausbildungen, Orte und mehr. Und ich weiß mittlerweile, dass ich viel mehr bin/sein kann, als das, was ich gelernt und studiert habe – nämlich einzigartig. So wie jeder von uns.

Bettina Mittmannsgruber

Bettina Mitt­manns­gruber

Unternehmensberaterin, Soziale Gärtnerin, Netzwerkerin

WEITERE MUTGESCHICHTEN

Trete unserer Signal-Gruppe bei:

QR Code zum Beitreten in der Pioneers of Change Signal-Gruppe

Wir senden wöchentlich News von Pioneers of Change, du kannst jederzeit problemlos austreten oder die Gruppe auf stumm schalten. Ich stimme der Datenverarbeitung laut Datenschutzerklärung zu.

Trete unserer Telegram-Gruppe bei:

QR Code zum Beitreten in der Pioneers of Change Telegram-Gruppe

Wir senden wöchentlich News von Pioneers of Change, du kannst jederzeit problemlos austreten oder die Gruppe auf stumm schalten. Ich stimme der Datenverarbeitung laut Datenschutzerklärung zu.

Wöchentliche Inspiration

Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter oder Messenger-News für ermutigende Impulse und ausgewählte Tipps für eine herausfordernde Zeit.

Hemma & Martin | Pioneers of Change

Hemma & Martin

Nach oben scrollen