Lea Köder

Permakulturbildung und –gestaltung

wildbunt.permakultur@gmail.com

www.leakoeder.de
info@leakoeder.de

Durch meine Reisen auf unterschiedliche Kontinente und das Leben in diversen Kulturen mit ihren Geschichten, Schwierigkeiten und Potenzialen, habe ich gelernt wertzuschätzen, welche Erfahrungs- und Wissensschätze in Natur und Menschen verborgen liegen.

Meine Ausbildung zur Permakulturgestalterin, darauffolgende praktische Erfahrungen sowie akademische Inspirationen durch das Studium Umweltsystemwissenschaften sind der Ausgangspunkt meines beruflichen Weges.  Dabei stand ich irgendwann vor der Frage, wie ich meine Arbeits- und Lebensweise strukturieren kann, damit sie zu einer selbsterhaltenden Tätigkeit wird. Diese Aufgabe brachte mich zu den Pioneers of Change und seither ist die Wertschöpfung rund um die Themen Boden, Wasser, Energie und Mensch meine größte Herausforderung. Der Lerngang hat mir dabei geholfen Klarheit in die Schaffung meines Berufsbildes zu bringen, mich trotz des „gegen den Strom Schwimmens“ auf meine Ziele zu fokussieren und in Gemeinschaft und mit Vertrauen erste Schritte in die Umsetzung zu gehen.

Ich träume davon, dass der Erhalt und die Schaffung von Biodiversität sowie das Bewusstwerden über das eigene Handlungspotenzial eines Tages zu einem praktisch gelebten Bestandteil unserer Bildungskultur werden.

Wildbunt – ein Permakulturcamp

Konkret möchte ich die Permakultur in Form von Bildungsangeboten und Gestaltungsaufträgen umsetzen. Im Rahmen des Pioneer-Jahres ist das Projekt wildbunt, ein Permakultur-Camp für Kinder von 7 bis 12, entstanden. Gemeinsam mit meiner Teamkollegin Insa Keilbach, entwickle ich gerade ein Kurskonzept, dass diesen Sommer zum ersten Mal als Prototyp stattfinden wird.

„Jeden Tag mit Herz, Hand und Kopf einen Samen setzten.“

2017-05-03T21:27:52+00:00
X